CHRONIK DES VEREINS

Am 2. März 1950 gründete Josef Ney im damaligen Sarrelouis-Saarlautern die "Société d'élévage de chiens Berger Allemand (Zuchtverein Deutscher Schäferhunde) Saarlouis-Fraulautern ") mit zwölf weiteren Gründungsmitgliedern.

Als Dressurplatz, wie der Übungsplatz damals noch bezeichnet wurde, diente ein Platz im Panzerübungsgelände, und ein Bunker fungierte als Geräteschuppen und Unterkunft bei schlechtem Wetter. Hier wurden auch die ersten Prüfungen im Schutzhundbereich (heute IGP) durchgeführt.

Nach langem Hin und Her und vielen Verhandlungen mit der Stadt Saarlouis kam es durch einen Stadtratsbeschluss endlich zur Genehmigung eines neuen Übungsplatzes am heutigen Standort am Ende der Jahnstrasse direkt am Waldrand. Auch die Genehmigung zum Bau eines Clubheimes wurde erteilt. Alle Mitglieder waren mit Feuereifer beim Bau dabei, um schnellstmöglich die neue Unterkunft fertigzustellen,  so dass der Übungsbetrieb nahtlos fortgesetzt werden konnte.

Jedes Jahr wurden Vereinsprüfungen durchgeführt, auch Pokalkämpfe und Stadtmeisterschaften kamen zur  Austragung. Unsere Hundeführer und ihre vierbeinigen Partner-damals fast ausschließlich Deutsche Schäferhunde,  aber auch vereinzelt schon Boxer und Dobermänner- könnten viele Erfolge erringen. Auch das Feiern und gesellige Beisammensein kamen natürlich nie zu kurz.

1980 führte der Verein sogar die Landessiegerprüfung des DVG im Schutzhundbereich auf dem Sportplatz Grosser Sand  durch-mit vollem Erfolg.
Diese Veranstaltung stellte eine Riesenherausforderung an alle Helfer dar,  die von allen zusammen ganz toll gemeistert wurde. Auch an mehreren Landessiegerprüfungen sowie an Bundessiegerprüfungen nahmen aus unserem Verein Hundeführer und ihre Hunde mit großen Erfolgen teil. Eine ereignisreiche Zeit.....

Dann ein Schock-in den 90er Jahren wurde das schöne Vereinsheim durch Brandstiftung total zerstört und musste von Grund auf neu aufgebaut werden. Viele fleissige Hände konnten diese Aufgabe in kurzer Zeit erledigen. Es entstand wieder ein neues, modernes und gemütlich eingerichtetes Clubheim.

Bis heute finden jedes Jahr Vereinsprüfungen und regelmäßiges Training statt. Es gibt auch einen Grillplatz und einen dazugehörigen festen Pavillon mit überdachten Sitzplätzen für viele Gäste. Die überdachte Terrasse lädt dazu ein, bei jedem Wetter dem Übungsbetrieb zuzusehen. Der Platz ist so angelegt,  dass ihm auch wochenlanger Regen nichts anhaben kann, er ist immer gut begehbar.

In unserem Clubheim werden gepflegte Getränke und kleine Snacks angeboten, auch Wanderer kehren hier gerne ein.

Nach Rücksprache mit Manfred Geier kann das Clubheim auch für private Veranstaltungen gebucht werden. Es ist ein idealer Platz für Familien- und Vereinsfeste, man kann ungestört feiern.

Mittlerweile trainieren hier Hundesportler mit Schäferhunden, Boxern, weissen Schäferhunden, Rottweilern, Terriern, Jagdhunden und Mischlingen- jeder faire Hundefreund ist willkommen. 

Manfred Geier mit seiner Erfahrung im Ausbildungsbereich IGP/FH  mit verschiedenen Hunderassen, Teilnehmer an ca. 200 IGP-Prüfungen, Pokalkämpfen und diversen Siegerprüfungen mit Schäferhunden,  Boxern und Mischlingen steht jedem gerne mit Rat und Tat zur Seite. Jeder kann hier mit Trainingsfleiß ein gutes Ausbildungsziel erreichen. 

Wie man sieht, bietet der Hundesportverein Fraulautern im DVG ein sehr breit gefächertes Angebot. 
Wie es wohl weitergeht......? 

In 2020 begehen wir unser 70- jähriges Jubiläum,  leider kann aus Corona- bedingten Gründen nicht gefeiert werden. Die Feier wird aber nachgeholt-versprochen.

Mittlerweile wurde im kleinen Kreis eine Feier abgehalten. Corona lässt uns noch nicht aus den Fängen.....

Auch der Trainingsbetrieb ruht leider vorerst bis Mitte Januar, es ist eine traurige Zeit! 

DAMALS-MANFRED ÖFFNET SEIN FOTOALBUM......

Unser Vereinsheim